Handball – Ein Sport zum verlieben!

In Deutschland spielen knapp 750.000 Menschen aktiv Handball. Was Handball ist, warum Handballspieler Baumharz verwenden und wer aktuell Europa- und Weltmeister im Handball ist, erfährst du in diesem Beitrag.

Handball – Ein Sport mit Tradition

Die Sportart Handball, genauer gesagt Hallenhandball, ist eine Mannschaftssportart, die auf einem 20 mal 40 Meter großen Feld gespielt wird. Dabei versuchen zwei Mannschaften, mit jeweils sieben Spielern, den Ball in das gegnerische Tor zu werfen. Die verteidigende Mannschaft darf dabei Würfe Blocken oder dem Gegenspieler den Ball wegspielen.

Im Gegensatz zum Basketball, ist im Handball Körperkontakt bis zu einer bestimmten Grenze erlaubt.  Wer diese Grenze überschreitet, zum Beispiel durch schubsen, treten oder schlagen, der wird mit einer gelben, roten oder blauen Karte bestraft oder der Spieler wird für zwei Minuten vom Feld verwiesen.

Ein Spiel geht im Erwachsenen Bereich zwei mal 30 Minuten, wobei die Zeit bei Unterbrechungen (Verletzungen, etc…) angehalten wird. Die Mannschaft die nach Ablauf der Spielzeit die meisten Tore erzielt hat, gewinnt die Partie und bekommt zwei zu null (2:0) Punkte gutgeschrieben. Bei einem Unentschieden bekommt jede Mannschaft noch einen Punkt (1:1) und bei einer Niederlage zwei Punkte (0:2) gutgeschrieben.

Beachhandball und Co.

Es gibt noch andere „Handballvarianten“ und zwar das traditionelle Feldhandball und das im Sommer sehr beliebte Beachhandball.

  1. Feldhandball

Feldhandball ist der Ursprung des Handballs und wird heute nur noch selten gespielt. In den 50er und 60er Jahren war es um so beliebter. Teilweise wurden dort Stadien mit 30 bis 40 Tausend Zuschauern gefüllt! Das Spielfeld war mit ca. 90 mal 55 Metern mehr als doppelt so groß, wie das heutige Feld beim Hallenhandball. Dementsprechend standen beim Feldhandball auch mehr Spieler auf dem Feld (pro Mannschaft 11 Spieler).

  1. Beachhandball

Beachhandball ist die ideale Sportart um die Sommerpause zu überbrücken. Sie wird barfuß und oft am Strand gespielt. Das Feld ist mit 27 mal 12 Meter kleiner, als beim Hallenhandball. Pro Mannschaft stehen jeweils 4 Spieler auf dem Feld. Der Torwart spielt beim Beachhandball eine besondere Rolle. Er darf ins Angriffsgeschehen mit eingreifen und seine Tore zählen doppelt. Auch Trickwürfe, wie zum Beispiel ein Kempa-Trick, werden belohnt und zählen doppelt.

Harz im Handball

Den Ball im Handball zu kontrollieren ist gar nicht so einfach. Daher gibt es, laut Handballregeln der IHF, drei unterschiedliche Handballgrößen, die an das Geschlecht und das Alter der Spieler angepasst sind. Ein Kinderhandball ist zum Beispiel kleiner und leichter, als ein Frauenhandball. Der Männerhandball (Handball Größe 3) ist wiederum größer und schwerer als der Frauenhandball.

Trotz dieser unterschiedlichen Größen, haben viele Spieler Probleme beim Fangen und Werfen. Abhilfe schafft hier das sogenannte Handball Harz. Früher echtes Baumharz, heute gesünderes und abwaschbares Kunstharz. Dieses wird an Ball und Finger geschmiert und hilft dem Spieler so, den Ball besser zu kontrollieren.

In der DKB Handball Bundesliga – der härtesten Liga der Welt – ist das Handball Harz gang und gäbe. Im Amateurbereich hingegen ist es in vielen Handballhallen verboten, weil es den Boden, die Tore und die Türklinken stark verschmutzt.

Hier gibt es die Alternative der Handbälle, die auch ohne Harz einen guten Grip haben. Diese Handbälle sind meist weicher und haben eine besondere Oberfläche, welche für mehr Ballgefühl sorgt.

Handballeuropa- und Weltmeister

Immer im Wechsel, findet jedes Jahr im Januar die Welt- und Europameisterschaft im Handball statt. Zuletzt haben 2016 die „Badboys“ aus Deutschland in Polen den Europameistertitel geholt.

Hingegen konnte sich bei der letzten Weltmeisterschaft in diesem Jahr, der Gastgeber Frankreich durchsetzen und das Finale deutlich für sich entscheiden. Wir können gespannt sein wer bei der Europameisterschaft 2018 in Kroatien die Nase vorn haben wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.