Smartwatches und Blindheit – wie lässt sich das verbinden?

Haben blinde oder sehbehinderte Personen eigentlich die Möglichkeit eine Uhr oder sogar eine Smartwatch zu bedienen? Wie wissen diese Menschen wieviel Uhr gerade ist? Diese und weitere Fragen werden im folgenden Teil beantwortet.

Smartwatch

Sind Smartwatches für Blinde oder Sehbehinderte bedienbar? Welche Funktionen ermöglichen dies?

 

Smartwatches sind intelligente Uhren, jedoch sind sie auch so schlau, dass blinde Leute diese nutzen können? Diese Frage kann man nicht mit einem klaren Ja oder Nein beantworten, da jeder Mensch sich anders verhält.

 

Das ganze Ausmaß einer herkömmlichen Smartwatch zu nutzen, ist nicht möglich, jedoch ermöglicht einem die Sprachfunktion, das Gerät zu nutzen auch wenn man nichts sehen kann. Die möglichen Funktionen sind begrenzt, zum Beispiel einen Befehl geben um einen Anruf zu tätigen. Eine Kurznachricht zu schreiben ist ,ohne etwas zu sehen, jedoch fast unmöglich. Blinde und Sehbehinderte Menschen ist es also möglich Smartwatches zu nutzen, dennoch ist das eigentliche Ziel einer Uhr nicht erfüllt. Dies wäre, zu erfahren wie viel Uhr gerade ist. Jedoch gibt es für Blinde dennoch die Möglichkeit elektronische Geräte, also auch Uhren, zu nutzen.

Wodurch können Blinde überhaupt elektronische Geräte nutzen?

 

Viele elektronische Geräte besitzen inzwischen Funktionen die Blinden ebenfalls die Nutzung ines Gerätes erlauben. Dies wird meistens mithilfe der Braille Schrift ermöglicht. Diese wurde im Jahr 1825 vom Franzosen Louis Braille entwickelt. Die Brailleschrift besteht aus Punktmustern, die von hinten in ein Papier gepresst werden und dies ermöglicht der blinden oder sehbehinderten Person die Erhöhungen zu ertasten. Jede der 64 unterschiedlichen Kombination ergibt einen Buchstaben oder eine Zahl.

 

Bei den elektronischen ist das System gleich, nur im Unterschied, dass es kein Papier ist, sondern eine Art Display mit 6 Punktfeldern, an dem eine blinde oder sehbehinderte Person die Uhr ablesen kann.

 

Gibt es eine Alternative für Blinde oder Sehbehinderten zu den herkömmlichen Smartwatches?

 

Smartwatch für Blinde oder Sehbehinderte

 

Der Smartwatchhersteller DOT hat sich als Ziel gesetzt, sehbehinderten bzw. blinden Menschen, ebenfalls die Möglichkeit zu bieten eine Smartwatch zu kaufen und die Vorteile eines solchen Gerätes vollends auszunutzen. Bisher konnten diese nicht von der neuen technologischen Erfindung Gebrauch machen, da es ihnen nicht möglich war diese zu nutzen. Mithilfe der bekanntesten Blindenschrift, Braille, können somit alle Funktionen, wie bei einer herkömmlichen Smartwatch, genutzt werden: Nachrichten lesen, sich navigieren lassen, Steuerung der Uhr per Berührungssensor sowie eine Koppelung zum Smartphone herstellen.

Das Display zeigt die Benachrichtigungen in Brailleschrift an und diese können dann mit den Fingerspitzen ertastet werden. Als kleines Highlight dient dabei die Möglichkeit der offenen API, damit kann jeder Programmierer seine eigenen Applikationen entwickeln und somit herkömmliche Apps in die Brailleschrift übersetzen.

 

Uhren für Blinde gibt es schon seit längerem und haben sich in der Welt der sehbehinderten Leute schon etabliert. Durch den Einstieg in die Smartwatchbranche ist die Welt für Menschen, mit ihrem Handicap, jedoch schnell voran geschritten und bietet somit einen innovativen Vorteil.

 

Blindenuhren

 

Neben der einzigartigen Entwicklung der ersten Smartwatch für Blinde gibt es auch seit längerem Uhren für sehbehinderte Personen. Diese sind in vier Kategorien eingeteilt. Die erste Variante ist die analoge Blindenuhr, bei der die Position des Zeigers abgetastet wird. Dann gibt digitale Blindenuhr, wo die Ziffernanzeige abtastbar ist. Als dritte Variante zählt die Braille-Uhr, wo die Uhrzeit nach der Brailleschrift dargestellt wird. Auf Basis dieser Methode ist die Smartwatch für Blinde entwickelt worden. Als letzte Variante für eine Blindenuhr gibt es die Akustische, die per Sprachausgabe einem die Uhrzeit wiedergibt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.