Trocknerbälle – sinnvoll oder nicht sinnvoll?

Gegenüber Trocknerbälle und ihren Funktionen sind manche Kunden skeptisch. Sind diese kleinen Kugeln wirklich eine sinnvolle Ergänzung zu einem Wäschetrockner? Wie lange halten sie? Wie viele Trocknerbälle sind für welche Wäschemenge ausreichend? In diesem Artikel möchten wir diese Fragen beantworten und noch mehr über das Thema Trocknerbälle erklären.

Trocknerball

Sind Trocknerbälle wirklich sinnvoll?

Trocknerbälle sind tennisballgroße Kugeln, die mit der nassen Wäsche in die Trocknertrommel zusammengelegt werden. Es ist sinnvoll, Trocknerbälle zu verwenden, weil sie die Trocknungszeit verkürzen und somit Energie sparen, die Wäsche ohne Weichspüler weicher machen und das Verklumpen von Daunen vermeiden.

Während des Trockenvorgangs lockern die Trocknerbälle Wäschestücke auf und verwirbeln sie einzeln, sodass eine bessere Luftzirkulation entsteht. Gleichzeitig speichern die Bälle die Wärme Zugleich speichern die Bälle die Wärme und geben sie wieder an die Wäsche ab. All diese Faktoren erklären, warum Trocknerbälle die Trocknungszeit verkürzen und den Stromverbrauch bis zu 20 % veringern.

Daunentextilien ganz trocken zu bekommen ist besonders im Winter oder bei schlechtem Wetter nicht oft der Fall. Denn, die die Wäsche könnte verknoten und bleibt teilweise am Ende noch feucht. Trocknerbälle sorgen dann dafür, dass die Daunen aufgelockert werden. Dadurch verbessert sich das Trocknungsergebnis.

Außerdem werden die Fasern durch die effektivere Luftzirkulation in Form gebracht. Die Wäsche wird nach dem Trocknen ganz weich, ohne dass du Weichspüler benutzt. Dies ist besonders gut für Allergien oder Babys, wenn ihre Wäsche frei von Chemikalien getrocknet wird. Falls deine Lieblingsstücke unbedingt besonders gut duften sollen, kannst du auch zu Trocknerbälle-Varianten mit Duft zugreifen.

Wie lange halten Trocknerbälle?

Trocknerbälle sind ziemlich trocknerfest und sollten über 1000 Trockenzyklen halten. Das heißt, du kannst sie für ein paar Jahre verwenden, bevor sie ihre beste Leistung nicht mehr halten und ersetzt werden.

Wie benutzt man Trocknerbälle und wieviele Trocknerbälle soll man in den Trockner legen?

Trocknerbälle zu benutzen ist sehr einfach. Da kannst du nichts falsch machen. Je nach Wäschemenge sind 4 bis 6 Bälle ausreichend.

Bevor du deinen Trockner einschaltest, gibst du die Bälle zusammen mit der nassen Wäsche in die Trommel. Für eine kleine Wäschemenge brauchst du nur 4 Trocknerbälle. Für eine größere Menge sind 6 Bälle nötig. Dann wählst du ein Trockenprogramm aus. Der Trockner darf jetzt arbeiten. Nach dem Trockengang nimmst du die Bälle raus und lässt sie erstmal abkühlen.Trocknerbälle aus Wolle, Filz oder Keramik solltest du in einem luftdurchlässigen Beutel lagern. Kunststoff-Trocknerbälle kannst du einfach in einer geschlossenen Verpackung aufbewahren.

Achtung: Trotz der Nutzung von Trocknerbällen würden wir dir empfehlen, deine Wäsche nach dem Trocknen gleich zu entnehmen, da Blusen und Hemden in kalter Luft schnell wieder faltig werden können.

Die Lieblingstrocknerbälle: Trocknerbälle mit Wasserdampf

Dampf-Trocknerbälle scheinen sehr beliebt zu sein auf dem Markt. Das Wasser in den Kugeln wird während des Trockenvorgangs verdampft. Der Dampf reduziert noch mehr Falten und Knitter bei der Wäsche.

Die Anwendung von Trocknerbällen mit Wasserdampf ist auch sehr simpel. Du brauchst lediglich (heißes) Wasser in den Ball einfüllen und wie gewohnt in die Trommel mit der feuchten Wäsche legen.

Wo kann man Trocknerbälle kaufen und wieviel kosten sie?

Trocknerbälle kannst du entweder in Drogerien wie Rossmann oder dm kaufen, oder im Internet online bestellen. Ein Set von 4 oder 6 Kugeln ist ab 2 Euro bis maximal 30 Euro zu haben.

Dm und Rossmann bieten in der Regel nur Bälle aus Kunststoffen. Gefällt dir dieses Material nicht, kannst du nach Bällen aus Wolle oder Filz in Bioläden suchen. Alternativ werden diese Kugeln in ein paar Shops für Waschmaschinen und Trockner auch verkauft. Bekanntlich ist das Online-Angebot meist vielfältiger. Hier findest du die Produkte in verschiedenen Farben und aus verschiedenen Materialien und Herstellern. Die meisten Anbieter verkaufen 6 Bälle im Set. Einige Händler bieten aber auch 2-4 Kugeln für eine kleine Wäschemenge an.

Für ein Set von 4 oder 6 Bällen aus Kunststoffen brauchst du nur circa 2 Euro bis maximal 15 Euro bezahlen. Bälle aus Wolle sind teurer. Ihr Preis variiert zwischen 10 bis 30 Euro.

Gibt es Trocknerbälle, die leise arbeiten?

Ja, falls Kunststoff-Trocknerbälle beim Trocknen  für dich zu laut sind, sind Bälle aus Schnurwolle eine ideale Alternative.

Während des Trockenvorgangs klopfen die Kugeln gegen die Trommel und können eine nicht angenehme Lautstärke erzeugen. Steht dein Wäschetrockner im Keller, dann ist das nicht problematisch. Steht er aber in der Wohnung, solltest du lieber weiche Trocknerbälle aus Schnurwolle beziehungsweise aus natürlicher Schafwolle benutzen, da sie viel leiser arbeiten.

Weitere spannende Haushalttipps gibt es auf Haushaltsapparate.net zu finden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.